Presseberichte

12/2017

KG Troisdorfer Burgstürmer e.V.
Weihnachtsfeier
Zur jährlichen Weihnachtsfeier lud der Vorstand der KG Troisdorfer Burgstürmer am Samstag, den 16.12.2017 ins Restaurant Taormina in Troisdorf ein.
Klaus Schinzel, als erster Vorsitzender, begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und Ehrenmitglieder und wünschte uns allen einen schönen Abend bei leckerem Essen und guten Getränken.
Leider konnte uns der Nikolaus aus Zeitmangel nicht persönlich besuchen, er hatte jedoch eine Vertretung geschickt in Gestalt unserer lieben Ortrun Edda Zwanger. Mit viel Liebe und Spass hatte sie hübsche Weihnachtsgeschenke ausgesucht und verpackt. In Form eines Bingospiels konnte jeder der Anwesenden eins dieser Geschenke gewinnen. Leer ging niemand aus.
Auch die aus eigenen Reihen vorgetragenen lustigen Weihnachtsgeschichten trugen sehr zur Unterhaltung bei. Es war ein rundum gemütlicher, harmonischer Abend.
In diesem Sinne wünschen wir allen lieben Menschen ein frohes und gesundes Weihnachtsfest und ein friedliches Neues Jahr 2018.
Uschi Kopp, Schriftführerin

 

11/2017

KG Troisdorfer Burgstürmer

Ordensvorstellung

Wieder einmal haben sich Hagen Krämer und Markus Kühne eine tolle Idee für unseren diesjährigen Orden einfallen lassen. In 3D -Optik sehen wir  die Burg Wissem mit den vereinstypischen tanzenden Burgstürmern. Ein Harlekin, neben der Burg, läutet den Karneval ein.  Im oberen Schriftzug  finden wir  das Motto der Session 2018  : „Jo et ess wohr, d’r Troisdorfer Fasteloovend weed 140 Johr“. Darunter erstrahlt die  Jahreszahl in den Farben der Stadt Troisdorf.

Uschi Kopp, Schriftführerin

 

11/2017

Karnevalserwachen bei der KG Troisdorfer Burgstürmer  e.V.

Pünktlich am 11.11.2017 um 18:00 Uhr wurde bei der KG Troisdorfer Burgstürmer die Karnevalssession 2017 mit einem kräftigen Troisdorf Allaaf begonnen.

Unser erster Vorsitzender Klaus Schinzel hieß alle herzlich willkommen und begrüßte unsere Ehrenvorsitzende Renate Weiler, Ortsvorsteher Frank Lang, die Burgfrauen Käthe Hamacher, Monika Lehmann ,Christa May,  Alexandra Plaep, Ortrun Zwanger, die Burgherren Peter Braunschweig , Gregor Lemoch, Helmut Lemoch, Uwe Maaß, Hans Peters, Gerhard Philipp, Ralf Ruschke, Armin Schneider und  Frank Widdig sowie alle Gäste und Mitglieder. Klaus dankte Ortrun Zwanger für den  hübschen Blumenschmuck auf allen Tischen.

Die große Überraschung an diesem Abend war die Enthüllung unserer neuen Plagge ( Standarte ), worauf wir alle schon lange gewartet hatten. Sie wurde ausschließlich durch großzügige Spenden finanziert.

Sodann erfolgte die Eröffnung des Buffets.  Nachdem sich alle gestärkt hatten,  wurde uns der neue Sessionsorden vorgestellt  und natürlich verteilt.  Hagen Krämer und Markus Kühne haben diesen tollen Orden kreiert. Er ist in 3-D gehalten und zeigte die Burg Wissem mit einem, den Karneval einläutenden,  Hofnarren und unseren tanzenden Burgstürmern. In der oberen Rundung prangte das diesjährige Motto:“ Jo et ess wohr, d’Troisdorfer Fastelovend weed 140 Johr“. Auch die Kinder erhielten dieses Jahr einen originalen Orden, der von Markus Kühne gestiftet wurde.

In bekannter Zeremonie erfolgte nun die Ehrung unserer neuen Ehrenmitglieder: Monika Lehmann, Alexandra Plaep und Armin Schneider. Auch konnten wir drei neue Mitglieder aufnehmen: Guido Schaefers, Nathalie Schaefers (leider nicht anwesend) und Gernot Plaep.

Höhepunkt des heutigen Abends war natürlich der Einmarsch des designierten Prinzenpaares, Heinz Peter I. und Gerda II. Heinz Peter erzählte uns, wie er seine Gerda kennengelernt hatte und dass es sein innigster Wunsch schon von Kind an gewesen war :“ Eimol Prinz zo sin“.

Zum Schunkeln und Mitsingen hatten wir die bekannte Band:  De Veedelsjunge eingeladen, die so richtig für Stimmung sorgte und ohne mehrere Zugaben uns nicht verlassen durften. Auch das Prinzenpaar wollte  diesen Auftritt nicht verpassen und blieb bis 23:00 Uhr in unserer Gesellschaft. Wenn die letzten Gäste gegen 01:30 das Fest verlassen, ist es klar: Es war super!

Uschi Kopp, Schriftführerin

 

07/2017

Sommerfest bei der KG Troisdorfer Burgstürmer e.V.

Selbst vom Regen lassen sich die Burgstürmer nicht davon abhalten, ihr traditionelles Sommerfest am Samstag, den 01.07.2017 zu  gestalten. Haben wir doch die Möglichkeit in der Aula am Altenforstgymnasium  im trockenen zu feiern.   Damit  unsere Grillmeister und die wettererprobten  Gäste nicht nass wurden, haben wir  große Zelte aufgebaut, so dass der Regen uns nicht ärgern konnte. Für unser leckeres, selbstgemachtes Salat- und Dessertbüffet sind die Mädels der Burgstürmer ja bereits bekannt.

Auch für musikalische Liveunterhaltung war bestens gesorgt. So brachte die Kölschband „ Karobuben“ mit ihrem großen Liederrepertoire von Oldies bis Karnevalssongs viel Schwung und Stimmung in die Bude.

Unser erster Vorsitzender Klaus Schinzel begrüßte alle anwesenden Gäste , die befreundeten Vereine und natürlich unsere Sponsoren auf das herzlichste und wünschte allen eine gute Stimmung und viel Vergnügen.

Besonders gefreut hat es uns natürlich sehr, dass auch das designierte Prinzenpaar von Troisdorf  – Gerda und Peter Holländer  von der Troisdorfer Narrenzunft – anwesend war  und mit uns feierten.

Begonnen haben wir unser Fest um 16:00 Uhr, geendet hat es nach 24:00 Uhr. Heißt: Es war wieder einmal eine gelungene Feier.

Uschi Kopp, Schriftführerin

 

05/2017

Vatertagstour bei den Troisdorfer Burgstürmern
Bei sommerlichen Wetter blieben auch die Burgstürmer am Vatertag, den 25.05.17 nicht zu Hause.
Bereits morgens um 11:00 Uhr begaben wir uns mit dem Zug nach Bonn. Unser erster Stopp war der Biergarten „Schänzchen“ , direkt am Rhein gelegen. Zum Glück hatte unser erster Vorsitzender, Klaus Schinzel, einen Tisch reserviert, denn der Zustrom der Gäste war groß.
Danach machten wir uns zu Fuß zum „Alten Zoll“ auf, wo wir mit viel Glück noch einen freien Tisch ergattern konnten. Immer den Rhein im Blick und bei tollem Sonnenschein ließen wir es uns auch hier gut gehen. Da in unmittelbarer Nachbarschaft der Zirkus Roncalli gastierte, hatten wir das Glück, uns mit einigen Artisten abzulichten.
Weiter ging es anschließend – ebenfalls zu Fuß – über die Rheinbrücke zur „Rheinlust“ in Beuel. In diesem schönen Gartenlokal, bei freundlicher Bedienung verbrachten wir dann auch eine Zeitlang, bevor wir weiter zum „Beuler Bahnhöfchen“ wanderten, wo wir uns einige Zeit später vom Rhein verabschiedeten und weiter mit der Bahn nach Siegburg fuhren. Auch hier war die Stadt eine einzige Feiermeile mit vielen Weinständen und natürlich leckeren „Fressbuden“. In Siegburg machten wir dann den Abschluss und kamen zum Entschluss, nächstes Jahr wieder eine Vatertagstour zu machen.
Uschi Kopp
Schriftführerin

03/2017

KG Troisdorfer Burgstürmer e.V.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen.

Am  Donnerstag, den 30.03.2017 wurde für die  KG Troisdorfer Burgstürmer  der Vorstand neu gewählt. Mit  Hans Josef Tannenbaum als Wahlleiter wurde zunächst über die Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2016 abgestimmt. Diese erfolgte einstimmig.  Im Anschluss daran erfolgte die Wahl des neuen Vorstandes.  Es wurde einstimmig der alte Vorstand neu gewählt: Klaus Schinzel als 1. Vorsitzender, Monika Weiser Schinzel als Geschäftsführerin, Bruno Pabst als  2. Vorsitzender, Jan Leopold als Schatzmeister und Uschi Kopp als Pressewart nahmen die Wahl an.

Anzumerken ist noch, dass bei der heutigen Mitgliederversammlung Hans Dahl vom FTK als neues aktives Mitglied  in unserer KG aufgenommen wurde.

Uschi Kopp, Schriftführerin

 

02/2017

Mädchensitzung bei der KG Troisdorfer Burgstürmer

Höhepunkt mit zwei Dreigestirnen auf der Bühne

Freitag, den  17.02.2017 begann der Einmarsch zu unserer Mädchensitzung mit  der tollen Kinder- und Jugendgruppe  Husarenpänz  Blau-Gelb aus Köln, die bereits jetzt schon eine super Tanzakrobatik aufs Parkett legte. Unsere Sitzungspräsidentin Monika Weiser-Schinzel begrüßte alle toll kostümierten Mädels im ausverkauften Saal und wünschte eine stimmungsvolle Unterhaltung.  Ein  besonders Highlight  an diesem Nachmittag war, dass gemeinsam mit  unserem  Troisdorfer Dreigestirn auch das Sieglarer Dreigestirn  uns ihre Aufwartung machte und den Saal jetzt schon in Wallungen brachte, in dem sie uns tänzerisch zeigten, was der Schotte so unter seinem Rock trägt. In diesem Zusammenhang überreichte Prinz Frank unserem Mitglied Anke Schmetkamp den diesjährigen Prinzenorden.

Guido  Cantz  gab gleich zu Beginn seiner Rede zu verstehen, dass US Präsident Trump nicht als Lockvogel in „Verstehen Sie Spaß“ zu sehen sei.  Zugabe und Rakete war hier selbstverständlich. Mit Stimmungsmusik brachte „Kasalla“ die Mädchen zum Tanzen und Wibbeln.  Damit nicht genug, heizten die „Rabaue“ anschließend noch mal richtig ein. Mit dem Redner „ne komische Helije“ wurden auch die Lachmuskeln strapaziert. Als Augenweide zeigten uns die  „Cheerleader“  vom 1. FC Köln eine super Leistung  und ernteten ebenfalls eine Rakete. Nicht wegzudenken aus der „Bütt“ ist  der Lehrer“ Martin Schopps“, der uns den Vergleich von früher zu heute erklärte und alle Mädels  so richtig zum Lachen brachte.  Ein Männerballett sorgt natürlich immer für Stimmung bei den Frauen, so auch die Gruppe „Dolce Vita“, die mit ihrem Song „Resi i hol di mit meim Traktor ab“ den Saal total begeisterte. Es ist erstaunlich, dass gegen 21:00 Uhr die Mädchen  noch so super in Stimmung waren,  dass sie gemeinsam mit dem Elferrath teils auf der Bühne tanzten, teils mit einer Polonaise durch den Saal zogen um anschließend zu der Musik von „ Kuhl un de Gäng“ noch mal so richtig aufzudrehen.

Wir freuen uns schon auf Euch im nächsten Jahr und wünschen von Hätze
„Drei Mol Troisdorf Alaaf“

Uschi Kopp, Schriftführerin

01/2017

Herrenfrühschoppen bei den Troisdorfer Burgstürmern

Bereits um 09:15 Uhr am Sonntag, den 29.01.2017 fanden sich die ersten Männer vor dem Stadtschreiber in Troisdorf ein, um sich einen guten Platz zu sichern. Nach Einlass begrüßte unser erster Vorsitzender – Klaus Schinzel – um 11:05 Uhr alle anwesenden. Unter den Gästen waren  Landtagsabgeordneter Achim Tüttenberg, Rudi Eich, als Vizebürgermeister, Horst Meurer vom BDK, Vertreter einzelner Karnevalsvereine sowie der Vorstand des Festausschusses Troisdorfer Karneval, die gleichzeitig Mitglieder unseres Vereins sind.  Den ersten Auftritt hatte „ne Usjeflippte“ mit seiner  deftigen Rede und erntete auch gleich viel Beifall. Ein Feuerwerk an Lachparaden erzielte als nächstes „Motombo Umbokko“, der keine Hemmungen hatte, sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Und auch die nächsten Auftritte von „Ausbilder Schmitt“ sowie “Hocker Rocker“ rissen die Männer von den Stühlen.  Natürlich durfte auch Stimmungsmusik nicht fehlen, und die machte die tolle Band „Mennekrater“. Für diese große Gruppe reichte die Bühne nicht aus, so dass die Technik vor der Türe ihre Arbeit leisten musste. Es wurde eine Zugabe nach der anderen gefordert.     Was wäre jedoch eine Sitzung ohne Dreigestirn?  Prinz Frank I.,  Bauer Ralf und Jungfrau Alexa, zeigten uns -gemäß ihres Mottos „ Karneval un Rock‘n‚ Roll, mäht uns jeck un doll“ dass sie Rock’n Roll mäßig super was drauf hatten.  Die Männer waren mehr als begeistert und bestellten schon für nächstes Jahr die Karten. Unsere KG sagt „drei mol Troisdorf Alaaf“

Uschi Kopp, Schriftführerin